11.-22.07.2021 #2168020058

Donaukreuzfahrt bis zum Eisernen Tor mit MS Rossini

Passau - Wien - Budapest - Mohacs/Pecs - Belgrad - Eisernes Tor - Turnu Severin - Novi Sad - Kalocsa/Puszta - Esztergom - Bratislava - Wachau - Passau

Der Flussabschnitt zwischen Passau und Budapest zählt zu den klassischen Kreuzfahrtrouten Europas. Hier geschichtsträchtige Burgen, Kirchen und Klöster, dort barocke Städtchen, dazwischen liebliche, von Weinbergen flankierte Tallandschaften, dann wieder weite, beinahe unberührte Auenlandschaften und nicht zuletzt die Hauptstädte Wien, Bratislava und Budapest mit ihrer ungeheuren Fülle an Kunst- und Kulturschätzen. Entdecken Sie diese auf den geführten Ausflügen, die bereits im Reisepreis enthalten sind.


LANDAUSFLÜGE/STADTRUNDFAHRTEN UND - RUNDGÄNGE

Bratislava (Pressburg) Stadtrundfahrt / -gang

Die Stadtbesichtigung in der Hauptstadt der Slowakischen Republik startet mit einer Rundfahrt, wobei der Besucher einen Panoramablick vom Burgberg auf die Stadt und die Donau genießen kann. Während des anschließenden Stadtrundganges werden die liebevoll renovierten Patrizier- und Bürgerhäuser besichtigt, ebenso der Martinsdom, das Opernhaus, der Primatialpalast, die Klarissinnenkirche und andere Bauten aus der k. + k. Zeit. Durch ihre überschaubare Größe mit den vielen kleinen Plätzen und Straßencafes wirkt die über Jahrhunderte als Krönungsplatz ungarischer Könige dienende Stadt in ihrem Kern intim und sehr einladend.  

Belgrad Stadtrundfahrt

Die ‘weiße’ Stadt wurde unter den serbischen Herrscherdynastien zur Hauptstadt, später dann zur Metropole des sozialistischen Mehrvölkerstaates Jugoslawien. Obwohl dieser zerfiel, ist Belgrad heute die größte osteuropäische Hauptstadt mit fast 2 Millionen Einwohnern. Den umfassendsten Blick genießt der Besucher auf die Stadt am Zusammenfluss von Donau und Save vom Festungsberg Kalemegdan. Die Stadtrundfahrt führt entlang der breiten Boulevards, vorbei am Dom, dem Parlament, der Kirche des Hl. Sava und dem Nationalmuseum. Vom Villenviertel Topcider und dem Landschloss der Fürstin Ljubica geht die Fahrt zurück zum Hafen.

Budapest Stadtrundfahrt

Die beiden sich am Ufer der Donau gegenüberliegenden Stadtteile Buda und Pest gaben der faszinierenden Stadt ihren Namen. Die prächtigen barocken und klassizistischen Bürgerhäuser und Paläste, die Königsburg, das Parlament, die Oper und das Nationaltheater sind nur einige Höhepunkte während der Stadtrundfahrt. Die beiden Stadtteile werden von kolossalen Brücken, jede für sich eine Meisterleistung ihrer Zeit, miteinander verbunden. Die Historie der Stadt und des Landes wird am Heldenplatz lebendig. Legendär sind die Künstlercafes, die nicht nur wegen ihrer Ausstattung einmalig, sondern auch für ihre Kuchentheken weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind. Hier kann der Besucher bei einem guten Kaffee und Kuchen die Kaffeehausatmosphäre genießen und sich in die Zeit der Belle Epoque zurückversetzen Eisernes Tor Flusspassage Diese Teilstrecke des großen Stromes gehört zu den spektakulärsten: der Fluss zwängt sich zwischen steilen, zum Teil bewaldeten Felswänden durch die Ausläufer der Südkarpaten. An einigen Stellen in der Felswand sind noch Zeugen der alten Römerstraße sichtbar. In Stein gehauene Fresken und Tafeln erinnern an römische Okkupation einerseits und die einheimischen Daken andererseits. Zwei Schleusengruppen ermöglichen der Schifffahrt die ca. 150 km lange, einst gefürchtete Kataraktenstrecke, ungehindert zu befahren. Esztergom Domführung Ca. 50 km von Budapest entfernt liegt das Donauknie, so genannt wegen mehrerer Kehren des Flusses. Die Landschaft dieses Flussabschnittes ist geprägt von relativ steilen, bewaldeten Ufern beidseitig des Stromes. Der Hauptort Esztergom ist Bischofsresidenz, wobei der gewaltige Kuppelbau des Domes unzählige Besucher und Gläubige anzieht. Kalocsa / Puszta Stadtrundgang / Exkursion Kalocsa wird auch die Tausendjährige genannt. In der Puszta gelegen, ist das Städtchen das Zentrum unendlich scheinender Paprikafelder und Paprikaveredelung. Ein Spaziergang führt vorbei an der Kathedrale und der bischöflichen Residenz, die immer wieder zerstört, aber genau so oft auch wieder aufgebaut wurden. Ein Gefühl von Ursprünglichkeit und Weite der Steppe vermittelt der Besuch auf einem Gestüt, wo Pferdehirten, die sogenannten Csikos, tollkühne Dressur- und Reitkünste vorführen. Sie stehen in der Tradition ihrer Vorfahren, der kaukasischen Reiternomaden, die sich im 9. und 10. Jahrhundert in der Pannonischen Tiefebene niedergelassen und den christlichen Glauben angenommen hatten. Novi Sad Stadtrundgang Eine wechselvolle Geschichte, speziell kriegerische Auseinandersetzungen zwischen dem österreichischen Herrscherhaus und osmanischen Sultanen über Jahrhunderte hinweg prägten das Gesicht der Stadt. Die beiden Stadtteile, Novi Sad und Peterwardein, sind heute vereint, ebenso wie die vielen Volksgruppen, die sich nicht mehr ablehnend begegnen. Viele Kirchen und Klöster zeugen von den diversen Religionsgruppen, von denen heute die serbische Volksgruppe fast 100% ausmacht. Aus dem Schmelztiegel ist eine moderne Universitätsstadt gewachsen, die sich während eines Rundganges gut erkunden lässt. Pecs / Fünfkirchen Halbtagsexkursion Zu römischer Zeit war Pecs ein wichtiges Verwaltungszentrum der Region Pannonien. Erst der Einfall und die Okkupation durch die Osmanen brachte die Stadt wieder in die Annalen der Geschichte. Aus dieser Zeit ist die Moschee des Paschas Hassan am besten erhalten, ebenso die Grabstelle eines hohen Würdenträgers. Aus späteren Jahrhunderten stammen die Kathedrale, das Bischofspalais und die älteste Universität Ungarns. Bis zum Ende des 2. Weltkrieges war Pecs die Hauptstadt der Donauschwaben. Turnu Severin Rundgang Das Städtchen geht auf eine römische Festung zurück, deren Bewohner diesen Teil der Nordgrenze des römischen Reiches verteidigen sollten. Teile des ausgegrabenen Militärlagers sind heute im Stadtmuseum zu sehen. Die baugeschichtlich wohl wichtigsten Ausstellungsstücke von internationalem Rang stammen von der römischen Donaubrücke, die kein Geringerer als Apollodorus von Damaskus konzipierte. In heutiger Zeit ist Turnu Severin ein beschaulicher Donauhafen mit relativ geringer wirtschaftlicher Bedeutung. Sofern die Kraftwerkleitung eine Besichtigung erlaubt, wird ein Abstecher zu den gewaltigen Turbinen des Kraftwerkes unternommen. Wien Stadtrundfahrt Wien, Wien, nur Du allein ……. Wer kennt nicht dieses Lied! Wien war über Jahrhunderte die Residenz der Habsburger und eines der wichtigsten Machtzentren Europas. Diese exponierte Stellung führte zum Bau äußerst repräsentativer Bauten, deren Wirkung sich kein Besucher entziehen kann. Die Stadtrundfahrt führt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der ehemaligen Kaiserstadt vorbei, beginnend mit der Prachtstraße, dem „Ring“ mit den prächtigen Bauten im klassizistischen Stil, der weltberühmten Oper, dem Rathaus, der Hofburg, dem Stephansdom u.a.. Auch neuzeitlicher Kunst wird mit dem Besuch des Hundertwasserhauses Rechnung getragen. Wachau / Dürnstein Rundgang Die Kulturlandschaft Wachau im Donautal gehört zum Unesco-Weltnaturerbe. Bereits die alten Römer erkannten die begünstigte Lage und die optimalen klimatischen Bedingungen für den Rebanbau zwischen Krems und Melk. Dürnstein steht stellvertretend für die kleinen romantischen Winzerstädtchen, spielt darüber hinaus jedoch wegen der Stiftskirche und der berühmten Burgruine eine herausragende Rolle.

MS Rossini

Ihr Zuhause auf Zeit ist eines der größten und schönsten Donauschiffe. Mit sämtlichen Annehmlichkeiten eines Flusskreuzfahrtschiffes ausgestattet, bietet es seinen Gästen unter anderem weitläufige Gesellschaftsräume. Der elegante Salon mit Tagesbar, das stilvolle Restaurant sowie die großzügige Lounge/Panoramabar lassen kein Gefühl der Enge aufkommen. Komfortable Liegen und Teakholz-Sitzgruppen laden zum Verweilen am beheizbaren Pool auf dem Sonnendeck ein. An Bord von MS Rossini vergessen Sie die Hektik des Alltags. Lassen Sie sich verwöhnen und bedienen. Obwohl ständig in Bewegung überträgt sich die Langsamkeit des Schiffes wohltuend auf Seele und Gemüt. Für das leibliche Wohl sorgen abwechslungsreiche, regional inspirierte Menüs und Weine aus dem Donauraum. Das großzügige Restaurant ermöglicht die Einnahme der Mahlzeiten in einer Sitzung. Erleben Sie eine attraktive, sich jeden Tag ändernde Landschaft, die persönliche Betreuung, allabendliche musikalische Live-Unterhaltung und entspanntes Reisen ohne lästiges Kofferpacken. Das schwimmende Hotel ankert meist zentrumsnah, so dass lange Fahrten zuden Sehenswürdigkeiten entfallen. Der Blick aus Ihrer Kabine ruht auf romantischen Flusslandschaften, verträumten Dörfern und pulsierenden Metropolen. Das qualifizierte und freundliche Team vor und hinter den Kulissen ist stets für den Gast im Einsatz. Wir möchten Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten. Dazu trägt auch die Bordsprache Deutsch bei. Genießen Sie nach den vielen Eindrücken die herzliche Atmosphäre an Bord und entspannen Sie bei einem Cocktail oder Glas Wein bei leiser Klaviermusik. Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen.

Preise / Leistungen

Reisetermin:

11.-22.07.2021 Reise jetzt buchen

Preis pro Person ab: 1.339,00 €


Im Reisepreis bereits enthalten:

  • Transfer nach/von Passau (ausgewählte Haltestellen, keine Rückerstattung bei Nichtinanspruchnahme möglich)
  • 11 Übernachtungen in Kabinen mit DU/WC, Sat-TV, Föhn, Safe und zentrale Klimaanlage
  • Vollpension, beginnend mit Kaffee/Tee und Kleingebäck am Anreisetag und endend mit dem Frühstück am Abreisetag
  • Mittags und abends 1/8 ltr. Hauswein oder Wasser/Orangensaft
  • Sämtliche Landausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintrittsgelder
  • Bordreiseleiter, Stadtführer
  • Welcomedrink, Kapitänsdinner
  • Hafentaxen, Ein- und Ausschiffungsgebühren

Unterkünfte und Zuschläge:

Unterkunft Anzahl Personen Zuschlag ab
Kat. B2 - Außen, 2-Bett (bis 15.02.21) 2 281,00 € p.P.
Kat. B4 - Innen, 2-Bett (bis 15.02.21) 2 0,00 € p.P.
Kat. B4 - Innen, 3-Bett (bis 15.02.21) 3 -243,00 € p.P.
Kat. B3 - Außen, 1-Bett (bis 15.02.21) 1 281,00 € p.P.
Kat. B1 - Außen, 2-Bett (bis 15.02.21) 2 344,00 € p.P.
Kat. B1 - Außen, 3-Bett (bis 15.02.21) 3 106,00 € p.P.
Kat. A4 - Innen, 3-Bett (bis 15.02.21) 3 -141,00 € p.P.
Kat. A4 - Innen, 2-Bett (bis 15.02.21) 2 101,00 € p.P.
Kat. A3 - Außen, 1-Bett (bis 15.02.21) 1 873,00 € p.P.
Kat. A2 - Außen, 2-Bett (bis 15.02.21) 2 519,00 € p.P.
Kat. A2 - Außen, 1-Bett (bis 15.02.21) 1 1.081,00 € p.P.
Kat. A1 - Außen, 3-Bett (bis 15.02.21) 3 349,00 € p.P.
Kat. A1 - Außen, 2-Bett (bis 15.02.21) 2 582,00 € p.P.
Kat. B2 - Außen, 2-Bett ab (16.02.21) 2 331,00 € p.P.
Kat. B4 - Innen, 3-Bett (ab 16.02.21) 3 -209,00 € p.P.
Kat. A3 - Außen, 1-Bett (ab 16.02.21) 1 941,00 € p.P.
Kat. B1 - Außen, 2-Bett (ab 16.02.21) 2 396,00 € p.P.
Kat. A4 - Innen, 2-Bett (ab 16.02.21) 2 146,00 € p.P.
Kat. A2 - Außen, 2-Bett (ab 16.02.21) 2 576,00 € p.P.
Kat. B1 - Außen, 3-Bett (ab 16.02.21) 3 151,00 € p.P.
Kat. A1 - Außen, 2-Bett (ab 16.02.21) 2 641,00 € p.P.
Kat. A1 - Außen, 3-Bett (ab 16.02.21) 3 401,00 € p.P.
Kat. A2 - Außen, 1-Bett (ab 16.02.21) 1 1.156,00 € p.P.
Kat. B4 - Innen, 2-Bett (ab 16.02.21) 2 41,00 € p.P.
Kat. B3 - Außen, 1-Bett (ab 16.02.21) 1 331,00 € p.P.
Kat. A4 - Innen, 3-Bett (ab 16.02.21) 3 -104,00 € p.P.

Zusätzlich buchbar:

Transfers
Transfer ab/bis Hechingen via Göppingen 80,00 €
Transfer ab/bis Tübingen via Göppingen 80,00 €
Transfer ab/bis Metzingen via Göppingen 80,00 €
Transfer ab/bis Bad Urach via Göppingen 80,00 €
Transfer ab/bis Münsingen via Göppingen 80,00 €
Transfer ab/bis Ulm inkl.
Transfer ab/bis Geislingen inkl.
Transfer ab/bis Göppingen inkl.
Transfer ab/bis Heidenheim via Ulm 60,00 €
Transfer ab/bis Schwäbisch Hall inkl.
Transfer ab/bis Gaildorf via Schwäbisch Hall 40,00 €
Transfer ab/bis Crailsheim inkl.
Sonstiges
Freiwilliger CO2-Ausgleich 53,70 €
Ergänzungsversicherung Covid19 mit Selbstbehalt pro Buchung 13,00 €