29.04.-02.05.2022 #2268020058

Essen und Dortmund - Kulturlandschaft Ruhrgebiet

100 Jahre Museum Folkwang mit Sonderausstellung - Bilder einer fließenden Welt - von Renoir, Monet und Gauguin

Keine andere Gegend in Deutschland hat eine so dichte Kulturlandschaft wie das Ruhrgebiet und bietet dem Besucher ein einmaliges Kulturangebot voller Überraschungen und Kontraste. 2022 feiert das Museum Folkwang in Essen 100-jähriges Bestehen und präsentiert im Frühjahr die großartige Sonderausstellung „Bilder einer fließenden Welt“ von Renoir, Monet und Gauguin. Außerdem besuchen Sie das überraschend wandelbare Dortmund, erkunden den Signal Iduna Park und besichtigen das BVB Stadion, das größte Fußballstadion Deutschlands, auch von innen. Weitere Höhepunkte stehen mit der Besichtigung des UNESCO Weltkulturerbes Zeche Zollverein und der Villa Hügel, dem ehemaligen Wohnhaus der Familie Krupp, auf dem Programm.


1. Tag, Freitag – 29. April 2022

Am Morgen Fahrt im komfortablen Fernreisebus nach Essen und am Nachmittag Besichtigung und Führung durch die Villa Hügel, dem ehemaligen Wohnhaus der Industriellen-Familie Krupp. 1873 fertig gestellt diente das Gebäude gut sieben Jahrzehnte lang gleichzeitig als Wohnhaus und Repräsentationsgebäude für drei Generationen. Seit 1953 finden hier regelmäßig große Kunstausstellungen von internationalem Rang statt. Weiterfahrt zum NH-Hotel Essen, Check-In und Zimmerbezug. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Villa Hügel, ©Fotograf Peter Wieler, EMG

2. Tag, Samstag – 30. April 2022

Frühstück im Hotel.

Den Vormittag beginnen Sie mit einer Rundfahrt zur „Idee Folkwang“, denn hinter dem Namen Folkwang verbergen sich nicht nur das Museum und die Folkwang Universität, sondern eine ganze Bewegung. Die Folkwang-Idee hatte ihre Wurzeln in Hagen und ist erst in den 1920er Jahren nach Essen umgesiedelt worden. Schon vor dem 1. Weltkrieg hat die Folkwang-Bewegung eine bemerkenswerte Anzahl bedeutender Bauprojekte beeinflusst. Die Fahrt führt Sie zu den baulichen Zeugen des Folkwang-Gedankens und bringt Ihnen die Geschichte näher. Individuelle Mittagspause.

Anschließend besuchen Sie das Museum Folkwang, dass im Jahr 2022 seinen 100. Geburtstag feiert. 1902 gegründet, entwickelte es sich in kürzester Zeit zum wegweisenden Museum für moderne Kunst in Deutschland. 2008 wurde mit dem Neubau des Museums angefangen. Nach zwei Jahren

Bauarbeiten wurde der von David Chipperfield entworfene Neubau im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres RUHR.2010 offiziell eröffnet. Sie besuchen die erste von zwei Jubiläumsausstellungen 2022: „Renoir, Monet, Gauguin – Bilder einer fließenden Welt“. Die Schau verdeutlicht anhand von rund 120 Werken, wie sich der Impressionismus von einer zunächst kritisch beäugten Kunstrichtung zu dem Stil entwickelte, der heute als Beginn der modernen Kunst gilt – erzählt anhand von zwei faszinierenden Sammlerpersönlichkeiten des frühen 20. Jahrhunderts: Kojiro Matsukata und Karl Ernst Osthaus. Danach Zeit zur freien Verfügung und anschließend gemeinsames Abendessen in einem ausgewählten Restaurant.

 

3. Tag, Sonntag – 1. Mai 2022

Nach dem Frühstück machen Sie einen Ausflug nach Dortmund.

Die ehemalige Reichstadt gehört heute mit über 600.000 Einwohnern zu den zehn größten Städten Deutschlands. Als Stadt mit vielen Gesichtern ist Dortmund vor allem eins – Vielfältig. Diese Vielfältigkeit zeigt sich in der gesamten Stadt. Von erstem Technologiezentrum für Micro- und Nanotechnologie, über den größten Kanalhafen Europas bis hin zu den vielen Grünflächen, die mehr als 70 % der Stadtfläche ausmachen und der Stadt zum Titel „Green City“ verholfen haben. Dortmund ist überraschend wandelbar. Die erfolgreiche Umwandlung eines Stahlwerks in einen See zählte nicht nur zu den größten Baustellen Europas, sie ist auch Zeichen für den gelingenden Strukturwandel der innovativen und lebenswerten Stadt und wurde gemeinsam mit Phönix West 2018 mit dem Deutschen Städtebaupreis ausgezeichnet. Individuelle Mittagspause.

Als Gründungsort der Bundesliga, mit dem größten Fußballstadion Deutschlands und dem Deutschen

Fußballmuseum, darf ein Besuch im BVB-Stadion natürlich nicht fehlen. Bei einer Führung durch den Signal Iduna Park lernen Sie das Stadion von innen kennen und erfahren eine Menge wissenswertes zum Verein und dem „Schönsten Stadion der Welt“. Abschließend wartet die schönste Zeche des Ruhrgebiets auf Ihren Besuch. Mit dem Bau der Zeche Zollern II/IV stieg die Eignerin, die Gelsenkirchener Bergwerks AG, zur größten Bergbaugesellschaft auf. Selbstbewusstsein und Prestigedenken der Besitzer verlangten eine Anlage, die repräsentativ

gestaltet und mit modernster Technik ausgestattet war. Die schlossartige Anlage wurde zur vielbeachteten Musterzeche ihrer Zeit. Die Tagesbauten faszinieren durch ihre Architektur, durch Originalmaschinen und Einrichtungen aus anderen Bergwerken. Rückfahrt nach Essen und gemeinsames Abendessen in einem ausgewählten Restaurant.

Museum Folkwang ©Fotograf Peter Wieler, EMG

4. Tag, Montag – 2. Mai 2022

Frühstück und Check-out. Bevor die Heimreise beginnt, fahren Sie zum Symbol des Ruhrgebiets schlechthin, der Zeche Zollverein. Seit 2001 zählt die Zeche Zollverein zum UNESCO Weltkulturerbe. Das Wahrzeichen ist das schon von weitem sichtbare rostrote Fördergerüst von Schacht XII – der „Doppelbock“. Führung „Über Kohle und Kumpel – Der Weg der Kohle auf der Zeche“ durch die Übertageanlagen des Zollvereins. Über Jahrzehnte leisteten die Kumpel hier Schwerstarbeit. Besichtigen Sie die fast vollständig erhaltenen Anlagen und unternehmen Sie eine Reise in die Blütezeit des Ruhrgebiets. Das einst modernste und leistungsstärkste Bergwerk der Welt ist heute ein Erlebnisareal mit spannenden Museen, Künstlerateliers und außergewöhnlicher Gastronomie. Anschließend etwas Zeit zur freien Verfügung. Wer möchte, kann noch das Ruhr Museum, das sich in der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Zollverein befindet und seine Dauerausstellung, die die gesamte Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebietes zeigt, besuchen. Es folgt ein gemeinsamer Mittagsimbiss in einem Restaurant der Zeche Zollverein. Am frühen Nachmittag beginnt die Bus-Rückfahrt nach Ulm und in Ihre Ausgangsorte.

Phönix-See Dortmund ©Pixabay.com

Ihr 4* NH-Hotel Essen

Das komfortable 4-Sterne NH-Hotel in Essen begrüßt seine Gäste nur 300 Meter vom Essener Münster entfernt. 2018 neu eröffnet bietet das Haus eine 24-Stunden-Rezeption sowie ein Fitnesscenter für seine Gäste. Alle Zimmer in diesem Hotel verfügen über einen Schreibtisch, einen Flachbild-TV, eine Klimaanlage.

Alle wichtigen vorvertraglichen Informationen finden Sie unter Infomaterial (PDF)

Preise / Leistungen

Reisetermin:

29.04.-02.05.2022 Reise jetzt buchen

Preis pro Person ab: 898,00 €


Im Reisepreis bereits enthalten:

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus(Zubringerdienste möglich)
  • drei Übernachtungen / Frühstücksbuffet im 4*-NH Hotel Essen
  • ein Abendessen im Hotel, zwei Abendessen in ausgewählten Restaurants
  • Mittagessen im Restaurant der Zeche Zollverein
  • Stadtrundfahrt durch Essen "Begegnung mit Kunst: die Idee Folkwang"
  • Eintritt u. Führung Sonderausstellung - Renoir, Monet, Gauguin - Bilder einer fließenden Welt
  • Stadtrundfahrt/-rundgang durch Dortmund
  • BVB-Stadion Tour "Express" (1 Stunde)
  • Eintritte und Führungen lt. Programm
  • Führung in der Villa Hügel
  • Geführter Rundgang über das Areal des UNESCO-Welterbes Zeche Zollverein
  • Reiseführer Ruhrgebiet
  • Nutzung einer Funkführungsanlage

Unterkünfte und Zuschläge:

Unterkunft Anzahl Personen Zuschlag ab
Einzelzimmer 1 185,00 € p.P.
Doppelzimmer 2 0,00 € p.P.

Zusätzlich buchbar:

Transfers
Transfer ab/bis Gaildorf (Zubringerdienst) inkl.
Transfer ab/bis Crailsheim(Zubringerdienst) inkl.
Transfer ab/bis Ulm inkl.
Transfer ab/bis Geislingen inkl.
Transfer ab/bis Dornstadt, Parkplatz Mc Donalds, B10 inkl.
Transfer ab/bis Göppingen inkl.
Transfer ab/bis Heidenheim(Zubringerdienst) inkl.
Transfer ab/bis Schwäbisch Hall (Zubringerdienst) inkl.
Transfer ab/bis Tübingen inkl.