20.-29.09.2019 #196802028

Tansania - Tierwunder der Serengeti

mit Verlängerungsmöglichkeit Sansibar

Abenteuer pur: Die Nationalparks im Norden Tansanias begeistern jeden Besucher. Der Arusha Nationalpark am Fuße des Mount Meru war lange Zeit die Heimat von Hardy Krüger. Hier wurde der Hollywood Film „Hatari“ mit John Wayne gedreht. Die Serengeti berühmt durch die Arbeit von Grzimek und für die wandernden Tierherden, bei der jedes Jahr Millionen von Gnus und Zebras die Serengeti durchstreifen. Der Ngorongoro Krater, auch das achte Weltwunder genannt, besitzt die höchste Tierdichte der Welt.


FR, 20.09.2019 Frankfurt/M. – Arusha

Flug via Addis Abeba nach Arusha.

SA, 21.09.2019 Arusha

Ankunft am Flughafen Kilimanjaro von Arusha. Ihre örtliche, deutschsprechende Reiseleitung heißt Sie mit einem herzlichen „Karibuni Tanzania“ willkommen. Ihre Lodge ist umgeben von Kaffee- und Bananenplantagen. Tourbesprechung im Garten mit Kaffee,Tee und Gebäck. 2 Nächte. (A)

SO, 22.09.2019 Arusha NP, Tierbeobachtung – auf Hardy Krügers Spuren – Besuch Hilfsprojekt

Besuch des Arusha Nationalparks, ehemaliges Siedlungs- und Jagdgebiet des deutschen Hochadels zur Kaiserzeit. Der Arusha Nationalpark ist für seine dichte Vegetation bekannt. Picknick am Ufer des Momella Sees, der für seine Flamingos bekannt ist. Nach Möglichkeit Besuch einer sozialen Einrichtung. (F, M, A)

MO, 23.09.2019 Arusha – Lake Manyara Park/Tarangire NP – Karatu

Am Morgen führt die Reise nach Arusha mit einem kurzen Stopp. Anschließend geht es je nach Jahreszeit entweder in den Lake Manyara Nationalpark oder in den Tarangire Nationalpark. Sie besuchen den Tarangire Nationalpark, der ein Teil des ostafrikanischen Grabenbruchsystems darstellt und sich weit in die MaasaiTrockensavanne erstreckt. Hier prägen riesige, surreal wirkende Baobabbäume sowie eine gewaltige Elefantenpopulation das Bild. Tagesziel ist Karatu, das herrlich zwischen dem Ngorongoro und dem MbuluHochland liegt und bevorzugtes Farmgebiet ist. 2 Nächte. (F, M, A)

DI, 24.09.2019 Karatu und Ausflug zu den Irawq Dörfern

Heute erkunden Sie Karatu, eine ehemalige Siedlung von deutschen Kaffeebauern am äußeren Rand des Ngorongoro Hochlandes. Sie besuchen den lebendigen Markt von Karatu, auf Wunsch eine Schule oder ein Kinderprojekt, sowie einen Nachfahren des Irawq-Stammes. Der Volksstamm der Irawq ist vor ca. 1.000 Jahren aus Äthiopien eingewandert. Sie erhalten einen Einblick in Geschichte, Tradition und Kultur der Irawq und Tansania allgemein. Am Nachmittag wird eine Wanderung auf den nahe gelegenen Ganeko-Hill oder durch eine Kaff eeplantage angeboten. (F, M, A)

MI, 25.09.2019 Karatu – Serengeti NP (UNESCO-Weltnaturerbe) – das Erbe Grzimeks

Der Name Serengeti weckt in vielen Erinnerungen an Bernhard Grzimek und seinen Sohn Michael, die eine große Pionierarbeit zur Erhaltung dieses Parks leisteten. Ihnen gelang es, den Park in den Blickpunkt der Weltöff entlichkeit zu bringen und die Menschen für den Erhalt der Natur zu sensibilisieren. Am Naabi Hill betreten Sie das berühmte Wildschutzgebiet, das mit ca. 3 Mio. größeren Säugetieren der wildreichste Nationalpark der Welt ist. Je nach Jahreszeit kann man in der Serengeti der berühmten „Migration“ – den Treck von Gnus und Zebras – beiwohnen. 2 Nächte im Serengeti Zeltcamp am nordwestlichen Rand der Serengeti außerhalb des Parks. (F, M, A)

DO, 26.09.2019 Serengeti Nationalpark

Frühmorgendliche Pirschfahrt, um vor allem nachtaktive Tiere zu sehen. Nach dem Camp-Frühstück folgt ein ganzer Tag mit Pirschfahrten. (F, M, A)

FR, 27.09.2019 Serengeti Nationalpark – Ngorongoro-Krater – höchste Tierdichte der Welt (UNESCO Weltnaturerbe)

Fahrt an den weltberühmten Ngorongoro-Krater, der von Prof. Dr. Bernhard Grzimek als „achtes Weltwunder“ bezeichnet wurde (UNESCO-Weltnaturerbe). Pirschfahrt im Ngorongoro-Krater mit Picknick Lunch. Der größte nicht überflutete Kraterkessel der Welt, hat einen Durchmesser von 19 km, eine Fläche von 3.000 qkm und ist 600 m tief. Die üppigen Weidegründe und das stets vorhandene Grundwasser des Kraterbodens ernähren eine große Zahl der Tiere. Bis zu 25.000 Säugetiere, vorwiegend Grasfresser, halten sich gleichzeitig im Krater auf. Zu ihnen gehören Gnus, Eland Antilopen, Kongoni (Kuhantilopen), Zebras, Gazellen, Büff el und Warzenschweine. Die Moore und Wälder ernähren Flusspferde, Elefanten, Paviane, Wasserböcke, Riedböcke und Buschböcke sowie grüne Meerkatzen. Die steilen Kraterhänge bieten dem Dikdik, einer Zwergantilope, und dem seltenen Bergriedbock Schutz. Auf dem Kraterboden gibt es viele Schakale. Auch Wildhunde fühlen sich auf den grasbewachsenen Ebenen wohl. Raubkatzen – Löwen, Geparde, Leoparden und Servale – finden reiche Beute. Des Weiteren durchstreifen große Hyänenrudel den Krater, jagen oder machen sich über die Beute anderer Raubtiere her. Der Krater ist ein dynamisches, sich ständig veränderndes Ökosystem; die Zahl und Zusammensetzung der Tierarten war während der vergangenen 30 Jahre von starken Schwankunden geprägt. Da ständig Wasser vorhanden ist, unterliegt der Park kaum einer Migration. 1 Nacht in der Rhino Lodge (einfache, rustikale Lodge). (F, M, A)

SA, 28.09.2019 Ngorongoro-Krater – Arusha – Frankfurt/M.

Fahrt zurück nach Arusha. Besuch des „Mto wa Mbu“ Kunsthandwerksmarkt.
Transfer zum Rückflug via Addis Abeba nach Frankfurt/M. Bei Buchung der Verlängerung Sansibar Transfer zum Regionalflughafen in Arusha für den Flug nach Sansibar. (F, M)

SO, 29.09.2019

Ankunft in Frankfurt/M.

VERLÄNGERUNG SANSIBAR SA, 28.09.2019 Ngorongoro Krater - Arusha – Sansibar „die Insel aus 1001 Nacht“ - Stone Town

Fahrt zurück nach Arusha. Transfer zum Regionalflughafen in Arusha; Flug nach Sansibar. Die Flugroute führt entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs vorbei am Kilimanjaro, den Usambara Bergen und über den Indischen Ozean auf die Koralleninsel Sansibar. Ankunft und Begrüßung durch Ihre deutschsprechende Reiseleitung und Transfer nach Stone Town. 1 Nacht. (F, M, A)

 

 

 

 

 

SO, 29.09.2019 Stone Town – historisches Erbe Sansibars - Gewürze

Geführter Stadtrundgang durch die „steinerne Stadt“. Die denkmalgeschützte Altstadt Sansibars zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Architektur ist geprägt von der reichen Vergangenheit als ehemals bedeutende See- und Handelsmacht. Inder, Oman-Araber, Perser, portugiesische, britische und deutsche Kolonialherren haben ihre Spuren hinterlassen. Danach lernen Sie auf einer Gewürz- und Obstplantage die unterschiedlichsten Gewürze, Kräuter, Früchte und ihre Verwendung kennen. Alles kann gerochen, gekostet und geschmeckt werden. Ein traditionelles Mittagessen rundet das Besichtigungsprogramm ab. Transfer an die Ostküste. 3 Nächte. (F, M, A)

MO-DI, 30.09.-01.10.2019 Sansibar

Genießen Sie unbeschwerte Tage an den Stränden Sansibars. (F, A)

MI, 02.10.2019 Sansibar – Frankfurt/M.

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug via Addis Abeba nach Frankfurt/M. (F)

DO, 03.10.2019

Ankunft in Frankfurt/M.

IHRE HOTELS/LODGES

Arusha:
Mount Meru Game Lodge ****
(Landeskategorie 4 Sterne)
2 Nächte

Karatu:
Country Lodge ***
(Landeskategorie 3 Nächte)
2 Nächte

Serengeti:
Mapito Zeltcamp ****
(Landeskategorie: 4 Sterne)
2 Nächte

Ngorongoro-Krater:
Rhino Lodge
(Landeskategorie: 2 Sterne)
1 Nacht

HOTELS VERLÄNGERUNG SANSIBAR

Nordostküste/Kijangwani:
Ocean Paradise Resort ****
(Landeskategorie: 4 Sterne, Standard- Garten-Zimmer)
3 Nächte
Lage: Das 6.500 Hektar große Resort liegt großzügig eingebettet in einem natürlichen Palmenhain, direkt am traumhaft schönen weißen Sandstrand der Nordostküste Sansibars. Zur Stone Town und zum Flughafen fährt man ca.45-50 Min.

Stone Town:
Maru Maru Hotel ****
(Landeskategorie: 4 Sterne)
1 Nacht

 


(Hoteländerungen vorbehalten)

NICHT EINGESCHLOSSEN

- Getränke und Trinkgelder
- Reiseversicherungen
- Badeverlängerung

REISEPAPIERE/VISUM

Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein muss und über mindestens 4 aufeinanderfolgende freie Seiten verfügen muss. Für die Einreise ist ein Visum notwendig, das Sie direkt bei der Ankunft in Tansania erhalten. Bitte beachten Sie, dass für andere Staatsangehörige andere Einreise-/ Visabedingungen gelten können.

SCHUTZIMPFUNGEN

Offiziell sind bei Einreise nach Tansania und Sansibar direkt aus Europa z. Zt. keine Impfungen vorgeschrieben. Dies gilt auch, wenn im Transit über ein Gelbfieber-Endemie-Gebiet eingereist wird, solange bei dem Zwischenstopp der Flughafen nicht verlassen wird und der Aufenthalt weniger als 12 Stunden beträgt. Ein Transit z.B. in Addis Abeba von unter 12 Stunden erfordert keinen Gelbfieberimpfnachweis. Bei Einreise über das Festland nach Sansibar wird bei der Einreise am Hafen oder am Flughafen nochmals kontrolliert, ob sie sich zuvor in einem Gelbfieber-Endemie-Gebiet aufgehalten haben. Malariaprophylaxe, Tetanus/Polio und Hepatitis-A-Impfungen werden allerdings empfohlen. Bitte informieren Sie sich auf jeden Fall rechtzeitig bei Ihrem Arzt, Gesundheitsamt oder Tropeninstitut.

ZEITUNTERSCHIED

Während der europäischen Winterzeit (MEZ) ist Tansania eine Stunde voraus, in der Sommerzeit gilt die MEZ.

MINDESTTEILNEHMERZAHL

Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen, maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir es uns vor, die Reise bis fünf Wochen vor Reiseantritt abzusagen.

AN- UND ABREISE

Der An-/Abreisetag gilt als Reisetag. Flugzeiten/-pläne können unter Umständen kurzfristig geändert werden.

EINGESCHRÄNKTE MOBILITÄT

Eine Einschränkung der Mobilität ist immer eine sehr individuelle Angelegenheit. Bitte scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen, auch wenn unsere Reisen und Fahrten an sich nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet sind. Gerne sprechen wir mit Ihnen und klären ab, ob und inwieweit eine Teilnahme für Sie möglich ist.

GEPÄCK

Bitte beachten Sie, dass es für die Safari mit Allradfahrzeugen und den Flug von Arusha nach Sansibar eine Gepäckbegrenzung von max. 15 kg pro Person gibt (möglichst in weichen Reisetaschen, bitte keine Schalenkoffer)

HINWEIS NAMENSMELDUNG

Aufgrund der mittlerweile sehr strengen Kontrollen beim Check-In bzw. bei der Einreise in das Reiseland, bitten wir Sie bei der Buchung der Reise darauf zu achten, dass ihr Name auf der Bestätigung mit den Angaben im Reisepass in der maschinenlesbaren Zone (MRZ) übereinstimmt. Sollte der gemeldete Name vom Namen im Reisepass abweichen, kann dies bei nachträglicher Korrektur zu erheblichen Umbuchungsgebühren oder bei Antritt der Reise ggf. zur Verweigerung der Einreise führen.

PROGRAMM

Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. Programmänderungen oder Abweichungen in der Reihenfolge der geplanten Besichtigungen behalten wir uns vor. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort bekannt gegeben.

REISEVERSICHERUNG

Wir empfehlen den Abschluss eines umfassenden Reiseversicherungs-Pakets inklusive einer Reiserücktrittskostenversicherung, sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall, Krankheit oder Tod.

ZAHLUNG

Bei Anmeldung werden 20% des Reisepreises als Anzahlung fällig. Die Restzahlung erfolgt bei Abholung der Reiseunterlagen (ca. 1 Woche vor Reisebeginn).

REISEVERANSTALTER

SÜDWEST PRESSE + Hapag-Lloyd Reisebüro
GmbH & Co. KG
Hafenbad 4, 89073 Ulm
www.swp-hapag-lloyd.de

in Kooperation mit DER Touristik Deutschland GmbH,
60424 Frankfurt

Preise / Leistungen

Reisetermin:

20.-29.09.2019 Diese Reise ist ausgebucht

Diese Reise ist ausgebucht. Wir bemühen uns um zusätzliche Plätze. Bitte senden Sie uns Ihre Buchungs-Anfrage zu.

Preis pro Person ab: 3.349,00 €


Im Reisepreis bereits enthalten:

  • Flug mit Ethiopian Airlines ab/bis Frankfurt via Addis Adeba nach Arusha inkl. Gebühren (Stand: 07/2018)
  • Rail & Fly 2. Klasse
  • Transfers lt. Programm
  • 5 Nächte in 2-4-Sterne Hotels/Lodges in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 2 Nächte im 4-Sterne Buschcamp
  • 7x Frühstück, 7x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Rundreise lt. Programm mit Allradfahrzeugen Toyota Landcruiser 5- und 7-Sitzer (Fensterplatz garantiert)
  • Flying Doctor Versicherung
  • 3 Liter Trinkwasser pro Person/Tag während der Safaritage
  • Täglich Kaffee & Tee
  • Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Hapag-Lloyd Reisebegleitung<br>Je nach Teilnehmerzahl nimmt unsere Reisebegleitung auch an der Verlängerung teil
  • Informationsmaterial und Reiseführer

Unterkünfte und Zuschläge:

Unterkunft Anzahl Personen Zuschlag ab
Verlängerung Sansibar Einzelzimmer 1 1.195,00 € p.P.
Doppelzimmer 2 0,00 € p.P.
Einzelzimmer 1 200,00 € p.P.
Verlängerung Sansibar Doppelzimmer 2 845,00 € p.P.

Zusätzlich buchbar:

Sonstiges
Aufpreis All Inclusive Sansibar 145,00 €